Risikomanagement

Risikomanagement Author Thorsten Schmitz
ISBN-10 3170193309
Release 2006
Pages 154
Download Link Click Here

Die laufende Analyse der Unternehmens- und der Umweltentwicklung sichert die Zukunftsfahigkeit eines Unternehmens, da eine fruhzeitige Reaktion auf die sich wandelnden internen bzw. externen Faktoren gewahrleistet wird. Dabei bilden unternehmenspolitische Ziele und vor allem die Unternehmensstrategie die Basis fur die Risikofruherkennung und die Risikostrategie eines Unternehmens. Das Risikomanagement dient dazu, Risiken bewusst und zielorientiert einzugehen, diese Risiken (und zugleich Chancen) zu kontrollieren, zu steuern und zu begrenzen.Dieses Lehrbuch stellt zunachst die Grundlagen des Risikomanagements, die gesetzliche Verankerung der Risikofruherkennung und Zusammenhange zu Rating-Verfahren dar. Anschliessend werden die Bestandteile eines umfassenden Risikomanagementsystems, die theoretischen Grundlagen und insbesondere die geeigneten Methoden und Instrumente eingehend erlautert. Zusatzlich werden Strategien und Instrumente fur die Risikosteuerung ausfuhrlich vorgestellt.



Szenarienplanung im Risikomanagement

Szenarienplanung im Risikomanagement Author Volker Bieta
ISBN-10 3527500774
Release 2004
Pages 243
Download Link Click Here

Die globalen Risiken, die drohende Gefahr weiterer Terroranschläge, die Rezession in Europa und die Unsicherheit an den Börsen und Rohstoffmärkten verändern die Spielregeln im Risikomanagement nachhaltig. Sind mit Verhaltensrisiken zunehmend qualitative Faktoren im Spiel, versagen traditionelle Risikomodelle, weil Verhaltensrisiken nicht statistisch und somit nicht berechenbar sind. "Managing Unknown Risk?" heißt die Herausforderung. Sind Risiken strategisch zu verstehen, um sie organisatorisch zu beherrschen, muss modernes Risikomanagement umfassend sein. Hier greift die Spieltheorie: Mit den Verhalten von Akteuren (Risikoträgern) im Visier werden Risiken als vernetzte, dynamische Ganzheiten erfasst, die mit ihrer Umwelt in Wechselbeziehungen stehen. Mit Spieltheorie entscheiden Manager überlegt. Sie tun das, was sie jederzeit tun sollten: Sie machen sich klar, welche Konsequenzen eine Entscheidung voraussichtlich haben wird, und verwenden diese Erkenntnis, um die beste Entscheidung zu treffen. Die Autoren sind Mitglieder der RISKVISION GmbH, die strategisches Risikomanagement mit Spieltheorie umsetzt. Nach einem knapp gehaltenen Abriss der Spieltheorie greift das Buch fünf konkrete Szenarien aus den Bereichen Management, Bank, Versicherung, Krankenhaus und Militär auf. Das Buch hat das Potenzial, das Denken und die Praxis im Risikomanagement zu verändern.



Risikomanagement

Risikomanagement Author Uwe Götze
ISBN-10 9783642575877
Release 2013-03-11
Pages 492
Download Link Click Here

Mit Beiträgen zahlreicher Fachwissenschaftler



Risikomanagement im Krankenhaus

Risikomanagement im Krankenhaus Author Anastasia Popow
ISBN-10 9783842810587
Release 2011-02-09
Pages 76
Download Link Click Here

Inhaltsangabe:Einleitung: Alle Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen sind permanent Gefahren und Risiken ausgesetzt. Neben den operativen Risiken gibt es Markt-, Kredit- und Liquiditätsrisiken, die das Unternehmertum bedrohen. Jedes Unternehmen muss für sein wirtschaftliches Überleben Gefahren vermeiden sowie Chancen erkennen und nutzen. Jedoch werden Gefahren oft nicht wahrgenommen und es werden Risiken eingegangen, die die Existenz der Unternehmen bedrohen, dies führt folglich oft zur Insolvenz und Schließung der Betriebe. Der unachtsame Umgang mit Risiken bringt also oft ökonomische Verluste oder Misserfolge mit sich. Es ist keine leichte Aufgabe die Risiken wahrzunehmen, denn Risiken verbergen sich fast überall. Die wesentlichen Hauptgründe hierfür sind zum einen der steigende Wettbewerb, der Wandel der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen und zum anderen die wachsende ökonomische Transparenz und die Liberalisierung bzw. Privatisierung der Märkte. Risikomanagement ist ein unterstützendes Führungsinstrument, durch das die Unternehmensführung im Rahmen ihrer Hauptaufgaben die Gefahren erfassen und bewerten kann. Wird eine Gefahr erkannt, so muss die Führung geeignete Maßnahmen ergreifen, um das Wohl des Unternehmens zu sichern. Bei dem operativen Risikomanagement handelt es sich um einen Prozess, der sich aus Risikoidentifikation, Risikobewertung, Risikobewältigung und Risikoüberwachung zusammensetzt. Am 1. Mai 1998 ist das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) in Kraft getreten und seitdem sind Unternehmen gesetzlich verpflichtet Risikomanagement einzuführen. Zwar schreibt der Gesetzgeber nicht vor wie das betriebliche Risikomanagementsystem zu gestalten ist, jedoch wird eine Mindestanforderung als Basis gesetzt und zwar muss das System so aufgebaut werden, dass es von einem Wirtschaftsprüfer untersucht werden kann. In den letzten Jahren ist das Thema Risikomanagement im Krankenhaus zunehmend in den Vordergrund gerückt. Das Gesundheitswesen, insbesondere der Krankenhaussektor als Dienstleistungsunternehmen, unterliegt mit seinen klassischen Risiken einerseits einem steigenden Wettbewerbsdruck, z. B. um einweisende Ärzte oder Patienten, und andererseits den immer knapper werdenden wirtschaftlichen Ressourcen und bewegt sich somit auf einem risikoreichen Terrain. Dies äußert sich zum einen durch die Einführung der Fallpauschalen, einem komplett neuen Abrechnungssystem, und zum anderen durch [...]



Cash Flow at Risk Verfahren f r das Risikomanagement

Cash Flow at Risk Verfahren f  r das Risikomanagement Author Benedikt Niemann
ISBN-10 9783638625500
Release 2007-04-17
Pages 89
Download Link Click Here

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, Universität Osnabrück, 82 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren haben sich die weltwirtschaftlichen Bedingungen, denen ein Unternehmen ausgesetzt ist, grundlegend geändert. Die Konzentration auf den Shareholder Value, der stärker werdende Wettbewerb und die zunehmende Anzahl finanzieller Krisen zu Beginn der 1990er Jahre bei Unternehmen wie der Metallgesellschaft AG, Procter & Gamble und BMW infolge von Rohstoffpreis-, Zins- und Wechselkursrisiken, die zu den Marktpreisrisiken zählen, stellen wichtige Aspekte dar, durch die eine stärkere Beachtung der Risikosituation erfolgte und das Interesse an einem wirkungsvollen Risikomanagement geweckt wurde. Im Mittelpunkt dieses Werkes steht die Risikoquantifizierung als eine Phase des Risikomanagementprozesses. Aus Unternehmenssicht bietet es sich dabei an, Erfahrungen anderer Branchen bezüglich der Quantifizierung von Marktpreisrisiken zu nutzen. Ein Risikomaß, das in den vergangenen Jahren im Finanzsektor erheblich an Akzeptanz und Anerkennung gewonnen hat und darüber hinaus Pflichtgröße in gesetzlichen Bestimmungen zur Eigenkapitalhinterlegung geworden ist, ist der Value at Risk. Dieser dient dazu, unterschiedliche Risikofaktoren mit einer einheitlichen Vorgehensweise zu identifizieren und zu einer einzigen Kennziffer in Geldeinheiten zusammenzufassen. Aufbauend auf der Idee des VaR wird in der gängigen Literatur der Cash Flow at Risk zur Risikomessung in Unternehmen vorgeschlagen. Im Unterschied zum VaR setzt der CFaR auf der Zahlungsstromebene anstatt auf der Wertebene an und betrachtet Prognosezeiträume von bspw. 12 Monaten. Das Problem bei der Risikoquantifizierung im Unternehmen besteht darin, dass kein optimal geeignetes Verfahren zur Ermittlung des CFaR existiert. Aus diesen Überlegungen heraus resultiert als Zielsetzung des Werkes die Beantwortung der beiden folgenden Fragen: Inwieweit sind finanzwirtschaftliche Risikomaße wie der VaR für die Risikoquantifizierung in Unternehmen geeignet? Existiert ein Verfahren zur Berechnung des CFaR, das im Vergleich anhand ausgewählter Anforderungskriterien anderen Verfahren zur Risikomessung in Unternehmen überlegen ist?



Risikomanagement im Einkauf

Risikomanagement im Einkauf Author Matthias Meyer
ISBN-10 9783638160766
Release 2002-12-29
Pages 25
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel (FB Wirtschaft), Veranstaltung: Einkauf und Logistik, Sprache: Deutsch, Abstract: In wirtschaftlich schweren Zeiten entsteht immer wieder Bedarf an Steuerungssystemen und Schutzmechanismen, um eine Unternehmung vor der Insolvenz zu bewahren, hierzu ist Risikomanagement in diesem Bereich schon seit längerem bekannt. Im Rahmen dieser Hausarbeit soll zum einen deutlich werden, was Risikomanagement im allgemeinen ist und für welche Risiken des Einkaufs Risikomanagement benötigt wird. Hierbei wird im ersten Abschnitt Risikomanagement vorgestellt und im zweiten auf die einzelnen Risiken, die den Einkauf betreffen eingegangen. Die Frage "Was ist Risikomanagement?" soll nun im Folgenden bearbeitet werden.



Risikomanagement

Risikomanagement Author Andreas Krahe
ISBN-10 9783832526658
Release 2010
Pages 161
Download Link Click Here

Das Risikomanagement wird immer mehr zu einem wichtigen Hebel fur den unternehmerischen Erfolg. Es umfasst den gesamten Prozess vom Identifizieren uber das Analysieren, Bewerten, Berichten und Steuern bis hin zum Kontrollieren der Risiken. Besondere Bedeutung kommt dabei dem Steuern von Risiken zu, also der Frage: {"Was mache ich jetzt mit den Risiken, wie kriege ich die in den Griff?"}. Im ersten Teil des Buches wird der Risikomanagementprozess kompakt und leicht verstandlich dargestellt. Zahlreiche Abbildungen, viele Praxisbeispiele sowie Hinweise zur weiterfuhrenden Literatur erleichtern den Zugang zur Materie. Im zweiten Teil dreht sich alles um das Steuern von Risiken. Es wird gezeigt, dass es zwischen dem Risikomanagement in den Bergen und im Unternehmen erstaunliche Parallelen gibt. Nach Erlauterung der alpinen Risikomanagementmassnahme, die auch fur den alpinen Laien problemlos zu verstehen ist, schliessen sich konkrete Umsetzungsmoglichkeiten fur die Welt der Unternehmen an, die mit vielen realen Praxisbeispielen belegt sind. Sie sind fur den eiligen Leser im Anhang ubersichtlich in tabellarischer Form zusammengefasst. Funf Interviews mit bekannten Alpinisten, wie z. ,B. mit dem Spitzenkletterer Alexander Huber von den "Huberbuam", runden das Thema Risikomanagement mit Wissen und Erfahrungen aus erster Hand ab. Das Buch ist eine nutzliche Lekture fur alle Praktiker -- vom Projektleiter bis zum Geschaftsfuhrer --, die Verantwortung fur den geschaftlichen Erfolg und damit fur das Beherrschen der Risiken tragen. Ebenso interessant ist das Buch fur Studierende, die perspektivisch in ebendiese Verantwortung hineinwachsen.



Risikomanagement

Risikomanagement Author Thomas Wolke
ISBN-10 9783110397321
Release 2015-12-18
Pages 391
Download Link Click Here

The book offers a combination of the basic knowledge needed over the long term plus current, specific risk issues, and includes practical applications based on quantitative examples. It thus offers an integrated model of corporate risk management.



IT Risikomanagement

IT Risikomanagement Author Holger Seibold
ISBN-10 3486580094
Release 2006
Pages 283
Download Link Click Here

Die Informationstechnologie spielt in vielen Unternehmen eine zentrale Bedeutung. Geschaftsprozesse konnen bei einem Ausfall der IT nicht mehr oder nur noch mit einer gering(er)en Effizienz ausgefuhrt werden. Deswegen rucken die IT-Risiken und vor allem deren Beherrschbarkeit immer mehr in das zentrale Betrachtungsfeld von Unternehmensentscheidern. Dieses Buch diskutiert die grundsatzliche Inhalte, Verfahrensweisen und Moglichkeiten von IT-Risikomanagement und bietet ein Leitfaden fur die Integration eines IT-Risikomanagements in ein bestehendes Risikomanagement eines Unternehmens. Es wurde im Bankenumfeld erarbeitet, ist aber auf die Informationstechnologie von anderen Unternehmen ubertragbar."



Besondere rechtliche Anforderungen an das Risikomanagement im Investment Banking

Besondere rechtliche Anforderungen an das Risikomanagement im Investment Banking Author Christian Lau
ISBN-10 9783640773152
Release 2010-12-08
Pages 23
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Master-Seminar: Rechtsfragen des Risikomanagements, Sprache: Deutsch, Abstract: In der bankrechtlichen Praxis wird zwischen den Geschäftsbereichen Commercial Banking und Investment Banking differenziert. Die vorliegende Seminararbeit zeigt die Geschäftsarten auf, die dem Investment Banking zuzuordnen sind und richtet den Blick auf die Anforderungen an das Risikomanagement der im Investment Banking tätigen Kreditinstitute. Gemäß § 1 I Kreditwesengesetz (KWG) sind Kreditinstitute Unternehmen, die Bankgeschäfte gewerbsmäßig oder in einem Umfang betreiben, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert. Als Grundlage dienen die gesellschaftsrechtlichen Anforderungen an das Risikomanagement der Unternehmen. Die Aufsicht der Kreditinstitute wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemäß § 6 I KWG ausgeübt. Die Deutsche Bundesbank hat gemäß § 7 II KWG die Richtlinien der BaFin zur laufenden Überwachung der Kreditinstitute zu beachten. Für die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an das Risikomanagement ist § 25a KWG die allgemeine Rechtsgrundlage und wird von den „Mindestanforderungen an das Risikomanagement“ (MaRisk) weiter konkretisiert. Die MaRisk beinhalten neben den allgemeinen Anforderungen an das Risikomanagement auch spezielle Anforderungen an das Handelsgeschäft. Das Handelsgeschäft zeichnet sich durch eine hohe Komplexität, Volatilität und damit verbundenen Risiken aus. Die besondere Bedeutung resultiert aus den in Schieflage geratenen Instituten wie z.B. die Barings Bank (1995), die Allfirst (2002) und die Société Générale (2008). Da der Begriff des Investment Bankings das Wertpapiergeschäft im weitesten Sinne beinhaltet, stellen die in den MaRisk postulierten Anforderungen an das Risikomanagement und Handelsgeschäft die besonderen rechtlichen Anforderungen an das Risikomanagement der im Investment Banking tätigen Kreditinstitute dar



Verkn pfung von Risikomanagement und Compliance im mittelst ndischen Konzernunternehmen

Verkn  pfung von Risikomanagement und Compliance im mittelst   ndischen Konzernunternehmen Author Kay H”ft
ISBN-10 9783842863491
Release 2011-07
Pages 98
Download Link Click Here

Ganzheitliche Risikomanagement- und Compliancesysteme sind in mittelständischen Konzernunternehmen bislang relativ selten vorhanden. Die Gründe hierfür liegen darin, dass diese Konzepte zwar oft als Schlagworte benutzt, ihre Inhalte aber kaum implementiert werden. Die rechtliche und betriebswirtschaftliche Abgrenzung zwischen Risikomanagement und Compliance ist unscharf und die Methoden eignen sich prima facie nur für Großunternehmen. Darüber hinaus gibt es derzeit noch keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob eine rechtliche Pflicht zur Einführung besteht. In der Konsequenz werden Unternehmensrisiken nicht systematisch identifiziert, bewertet und kontrolliert und daher unterschätzt. In dem vorliegenden Buch untersucht der Autor die Frage, ob Risikomanagement- und Compliancesysteme für mittelständische Konzernunternehmen erforderlich oder sinnvoll sind und wie nutzbringende Konzepte systematisch aufzubauen wären. Der erste Teil der Studie beantwortet die Frage, ob und nach welchen gesetzlichen Vorschriften eine Pflicht zur Implementierung eines Risikomanagement- bzw. Compliancesystems besteht. Sodann wird der Aufbau der einzelnen Komponenten dargestellt. Im praktischen Teil der Studie überträgt der Verfasser das Konzept auf ein international aufgestelltes, mittelständisches Konzernunternehmen in Form einer quantitativen und qualitativen Risikoidentifikation, -bewertung und Prävention in Bezug auf die prozesskritischen Unternehmensbereiche. Hierzu entwickelte er einen innovativen Risikoevaluationsbogen, der die jeweiligen Kernaspekte des Risikomanagements und der Compliance erstmalig zusammenführt, die inhärenten betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Risiken messbar macht und darüber hinaus als zeitgemäßes Controllinginstrument eingesetzt werden kann. Auf dieser Grundlage wurden unternehmensinterne Befragungen in den Primärbereichen Verträge, Finanzen, Kunden, Personal und IT geführt und ausgewertet. Die Studie schließt mit einer Zusammenfassung und der Formulierung von Handlungsempfehlungen zur Einführung des integrierten Systems auf der Grundlage einer Balanced-Score-Card.



Risikomanagement und Controlling

Risikomanagement und Controlling Author Arndt Sander
ISBN-10 9783640659852
Release 2010
Pages 28
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, FOM Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Berlin fruher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die zunehmende Inanspruchnahme weltweiter Kapitalmarkte, die fortschreitende Internationalisierung unternehmerischer Aktivitaten sowie die Globalisierung und Dynamisierung des Wettbewerbs entstehen eine Vielzahl von Chancen, aber auch Risiken der unternehmerischen Tatigkeit. Aufgrund dieser Komplexitat wird die fruhzeitige Erkennung von Risiken erschwert. Oft traten infolge eines unzureichenden oder fehlenden Risikomanagements spektakulare Unternehmensinsolvenzen auf, wie z.B. bei Enron und der Philip Holzmann AG. Um zu gewahrleisten, dass die Unternehmensfuhrung sich systematisch und bewusst mit ihren Risiken auseinandersetzt, hat der Gesetzgeber im Jahr 1998 das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz" (KonTraG) verabschiedet. Mit dem KonTraG wurden verschiedene Vorschriften des Aktiengesetzes und des Handelsgesetzbuches geandert. Nach 91 Abs. 2 AktG wird dem Vorstand die Aufgabe ubertragen, geeignete Massnahmen zu treffen, insbesondere ein Uberwachungssystem einzurichten, damit den Fortbestand der Gesellschaft gefahrdende Entwicklungen fruh erkannt werden." Nach 289 Abs. 1 HGB sollen die Chancen und Risiken der kunftigen Entwicklungen im Lagebericht dargestellt werden. Der 289 Abs. 5 HGB fugt erganzend hinzu: Kapitalgesellschaften im Sinn des 264d haben im Lagebericht die wesentlichen Merkmale des internen Kontroll- und des Risikomanagementsystems im Hinblick auf den Rechnungslegungsprozess zu beschreiben." In der Gesetzesbegrundung stellt der Gesetzgeber erganzend fest, dass der Vorstand fur ein angemessenes Risikomanagementsystem und fur eine angemessene Interne Revision zu sorgen" hat. Diese Arbeit gibt Auskunft daruber, wie das Risikomanagement und das Controlling zusammen wirken, um diese Anforderungen zu erfullen."



Risikomanagement Zielsetzung und Gestaltungsm glichkeiten

Risikomanagement  Zielsetzung und Gestaltungsm  glichkeiten Author Candy Meinunger
ISBN-10 9783638240963
Release 2003-12-28
Pages 32
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Fachhochschule Erfurt (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Unternehmensführung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Im ersten Kapitel wird auf die Problemstellung und Zielsetzung dieser Arbeit hingewiesen, wobei die Grundlagen des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) dabei den Rahmen der Hausarbeit bilden. Ein genaueres Grundverständnis der zentralen Begriffe, KonTraG, Risiko und Risikomanagement wird ebenfalls geschaffen. Kapitel zwei geht auf die Grundlagen des Risikomanagements ein. Hier werden die Komponenten des Risikomanagement die sich unterteilen in das Interne Überwachungssystem, Controlling und Frühwarnsysteme sowie der Prozess des Risikomanagement der sich unterteilt in Risikoidentifikation, Risikoanalyse und Risikobewertung, Risikosteuerung und Risikoüberwachung dargestellt. Die Unternehmens- bzw. Risikostrategie bildet dabei die Voraussetzung für ein erfolgreiches Risikomanagementsystem. Im dritten Kapitel werden die Gestaltungsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen für ein wirksames Risikomanagementsystem näher erläutert. Zu denen zählen: die Organisation des Risikomanagements, die Risikokommunikation, Risikodokumentation und die operative Risikosteuerung. Auf die Komponenten und den Prozess des Risikomanagements wird in diesem Kapitel nicht erneut eingegangen, da diese bereits im zweiten Kapitel abgehandelt werden. Die Arbeit endet mit einer Zusammenfassung im vierten Kapitel.



Fr hwarnsysteme und Risikomanagement als Aufgabenfelder und Instrumente im Controlling

Fr  hwarnsysteme und Risikomanagement als Aufgabenfelder und Instrumente im Controlling Author Judith Eisenbarth
ISBN-10 9783638724883
Release 2007
Pages 28
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Hochschule fur Angewandte Wissenschaften Neu-Ulm; fruher Fachhochschule Neu-Ulm, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit ist in funf Teilbereiche untergliedert. Der erste Teil beschaftigt sich mit dem Risikomanagement. In der vorliegenden Arbeit werden zu diesem Thema die grundlegenden Begriffe naher erlautert und es wird auf die Ziele, Aufgaben, das KonTraG, den Prozess und die Instrumente eingegangen. Der zweite Teil der Arbeit beschaftigt sich mit den Fruhwarnsystemen. Hier werden allgemeine Begriffe erlautert und die Fruhindikatoren, die Funktionsweise und das Instrument der Balanced Scorecard in Bezug auf Risikomanagement und Fruhwarnung thematisiert. Zum Schluss wird noch auf die Bedeutung eines Fruhwarnsystems fur das Risikomanagement eines Unternehmens eingegangen. Die Arbeit wird mit einem Fazit abgeschlossen. Eine risikoorientierte Ausrichtung der Unternehmensfuhrung gewinnt aufgrund einer steigenden Globalisierung der Unternehmen, einer wachsenden Dynamisierung der einzelnen Markte und einer komplexer werdenden Unternehmensumwelt immer mehr an Bedeutung. Der Gesetzgeber hat diesen Trend erkannt und versucht mit Hilfe des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich" (KonTraG), Schwachen und Risiken in den Unternehmen zu korrigieren und Fehlsteuerungen zu vermeiden. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, einen Einblick in das Risikomanagement zu geben und auf die Wichtigkeit eines Risikomanagementsystems und das darin involvierte effiziente Fruhwarnsystem im Unternehmen hinzuweisen.



Risikomanagement und Interne Revision

Risikomanagement und Interne Revision Author Kathrin Walter
ISBN-10 9783638149938
Release 2002-10-25
Pages 19
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Fachhochschule Erfurt (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Umfeld der Unternehmen ist heute dadurch gekennzeichnet, dass der Wettbewerb und die Unternehmenstätigkeit zunehmend globaler und internationaler werden. Wachsende Komplexität und weitere Dynamisierung der Märkte sind ebenso festzustellen, wie immer schlankere und dezentralere Unternehmensstrukturen. Daraus resultieren neue Herausforderungen für die Unternehmensführung. Ein Unternehmen erfolgreich zu steuern, stellt ein immer größeres Problem dar. Das zeigt sich auch in spektakulären Unternehmenskrisen und sogar Zusammenbrüchen, die in den 90-er Jahren durch die Tagespresse gingen, wie z. B. 1993 die Unternehmenskrise der Metallgesellschaft AG oder 1999 die Krise der Philipp Holzmann AG. Häufige Ursachen in diesem Zusammenhang sind Mängel im Management und Führungsfehler. Aufgrund dessen ist eine Diskussion über Unternehmensführung und Überwachung entbrannt und das Thema Risikomanagement war in aller Munde. Der Gesetzgeber hat auf diese Corporate Governance Diskussion mit dem KonTraG 1 reagiert, das zum 1. Mai 1998 in Kraft getreten ist. Besondere Bedeutung hat der neu eingeführter § 91 Abs. 2 AktG. In dem heißt es, "Der Vorstand hat geeignete Maßnahmen zu treffen, insbesondere ein Überwachungssystem einzurichten, damit der Fortbestand der Gesellschaft gefährdende Entwicklungen früh erkannt werden." Es wurde zwar verzichtet, im GmbH-Gesetz eine solche Regelung aufzunehmen, man geht allerdings davon aus, dass es Ausstrahlungswirkung auf den Pflichtrahmen der Geschäftsführer einer GmbH wie auch anderer Gesellschaftsformen hat. Grundsätzlich ist der Vorstand einer AG nach § 93 Abs. 1 i.V.m. § 76 Abs. 1 AktG seit jeher verpflichtet, den Fortbestand der Gesellschaft zu sichern. Das gilt ebenfalls nach § 43 Abs. 1 GmbHG für die Geschäftsführung einer GmbH. Der § 289 Abs. 2 HGB wurde präzisiert, so dass bei der Berichterstattung im Lagebericht "auch auf die Risiken der künftigen Entwicklung einzugehen" ist, dies betrifft alle Kapitalgesellschaften, mit Ausnahme der kleinen Kapitalgesellschaften. Beides ist vom Abschlussprüfer gutachtlich zu prüfen gem. § 317 Abs. 2 und Abs. 4 HGB. Über die Ergebnisse der Prüfung ist im Prüfungsbericht Stellung zu nehmen gem. § 322 Abs. 2 und Abs. 3 HGB.2 [...]



Risikomanagement in verteilten Software Projekten

Risikomanagement in verteilten Software Projekten Author Matthias Prause
ISBN-10 9783640604081
Release 2010
Pages 92
Download Link Click Here

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,5, Universitat Rostock (Fakultat fur Informatik und Elektrotechnik), Sprache: Deutsch, Abstract: Fur eine Studie zur Zukunft des Projektmanagements befragte die Deutsche Gesellschaft fur Projektmanagement (GPM) im Jahr 2002 23 internationale Projektmanagement-Experten. Ziel dieser Studie war es, herauszufinden, welche Entwicklungen im Projektmanagement innerhalb der nachsten zehn Jahre erwartet werden. Dazu wurden von den Experten zunachst 98 Thesen formuliert. Anschliessend hatte jeder Experte die aufgestellten Thesen zweimal zu bewerten: einerseits nach personlichem Zustimmungsgrad und andererseits nach ihrer geschatzten Bedeutung fur die nachsten Jahre.1 Auf diese Weise konnten die Thesen geordnet werden. Unter den am hochsten bewerteten Trends des Projektmanagements der nachsten Jahre befinden sich demnach die folgenden drei Thesen: wachsende Bedeutung des Risikomanagements, vermehrter Einsatz virtueller bzw. verteilter Teams sowie steigende Anzahl internationaler Projekte als Resultat der zunehmenden Globalisierung.2 Speziell in Software-Projekten gewinnt das Risikomanagement immer mehr an Bedeutung. Dies resultiert nicht zuletzt aus der immensen Zahl an fehlgeschlagenen Projekten in der Vergangenheit, die durch zahlreiche Studien belegt wird. Zudem stellt die Softwareentwicklung einen kreativen Prozess dar und viele Probleme, die wahrend der Durchfuhrung dieses Prozesses auftauchen, ergeben sich aus der verganglichen Natur von Software - denn man kann das Produkt, das letztendlich entstehen soll, wahrend seiner Entwicklung weder sehen noch anfassen.3 Die Durchfuhrung von Risikomanagementaktivitaten ist essentiell. Nur auf diese Weise kann den auf das Projekt einwirkenden Problemen begegnet werden Des Weiteren besteht kein Zweifel daran, dass nur mit Hilfe eines in das Projektmanagement integrierten und gut ausgereiften Risikomanagementprozesses die Statistik de



Risikomanagement

Risikomanagement Author John Hull
ISBN-10 386894043X
Release 2011
Pages 616
Download Link Click Here

Risikomanagement has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Risikomanagement also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Risikomanagement book for free.